Schullandheimwerk Mittelfranken  e. V.
Schirmherr: Der Regierungspräsident von Mittelfranken
| Impressum
 
Chronik

 

Neujahrsempfang 2007 in Bad Windsheim

Herr Erster Bürgermeister Eckardt kam anlässlich des Neujahrsempfanges 2007 der Stadt Bad Windsheim in seinem Ausblick auf das Jahr 2007 auch auf den Bau des Schullandheimes der Stadt Bad Windsheim in unmittelbarer Nähe zum fränkischen Freilandmuseum zu sprechen. Es werden Schullandheimaufenthalte behinderter und nicht behinderter Schüler aller Schularten aus Mittelfranken und aus den europäischen Nachbarländern stattfinden. Die Stadtväter der französischen Partnerstadt Bad Windsheims sind so sehr von dem Gedanken des Europäischen Schullandheims angetan, dass sie auch schon ein entsprechendes Grundstück zur Verfügung gestellt haben.
Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus hat eine schriftliche Zusage für die Bezuschussung in Höhe von 45 % gegeben. Der Bezirk Mittelfranken wird ebenfalls seinen Beitrag leisten. Die Stadt Bad Windsheim stellt das Grundstück zur Verfügung. Der Verein benötigt jedoch noch etwas Eigenkapital. Die Gäste wurden deshalb um eine Spende gebeten.
Im Bild von links nach rechts: Herr Herzog, Sparkassendirektor i. R., Vorsitzender Förderverein „Europäisches Schullandheim Bad Windsheim e. V.“; Frau Götz, Landtagsabgeordnete, Kreisrätin, Kreisbäuerin; Herr Sammetinger, Herr Vetten, Herr Wirsing, alle drei Schullandheimwerk Mittelfranken e. V.; Herr Erster Bürgermeister Eckardt, stellv. Landrat; Herr Dr. Hillermeier, Staatsminister a. D.; Herr Dr. Höhe, Geschäftsleitung geobra Brandstätter


-> zurück zur Übersicht