Schullandheimwerk Mittelfranken  e. V.
Schirmherr: Der Regierungspräsident von Mittelfranken
| Impressum
 
Chronik

Laudatio

des Bayerischen Staatsministers für Unterricht, Kultus, Wissenschaft und Kunst
Hans Z e h e t m a i r
anlässlich der Aushändigung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland
am 05.12.1994
an Herrn Leitenden Regierungsschuldirektor a. D. Wilhelm Kleiß, Nürnberg
Sehr geehrter Herr Kleiß,

Sie haben sich weit über Ihren beruflichen Auftrag hinaus in dem für die schulische Arbeit bedeutsamen und unverzichtbaren Bereich der Schullandheimpädagogik und Schullandheimarbeit besondere Verdienste erwor-ben. Bis zu Ihrer Ruhestandsversetzung im Januar 1993 waren Sie als Leiter des Sachgebiets „Schulen für Be-hinderte und Kranke“, den damaligen Sonderschulen, bei der Regierung von Mittelfranken äußerst erfolgreich tätig. Als Diplom-Psychologe zeichneten Sie sich durch Ihr hohes fachliches Können und Ihre starke Innovati-onsbereitschaft aus. Ihre durch christliche Wertvorstellungen geprägte Menschlichkeit fand stets nachhaltigen Ausdruck in der täglichen Zuwendung gegenüber behinderten und kranken Schülern, deren Eltern und Lehrern. Als langjähriger 1. Vorsitzender des Schullandheimwerkes Mittelfranken, als Vorsitzender des Landesverbandes der Bayerischen Schullandheime und als Mitglied des Gesamtvorstandes des Verbandes Deutscher Schulland-heime haben Sie ganz wesentlich auch zur Verbreitung des Schullandheimgedankens beigetragen. Aufgrund Ihrer hervorragenden Arbeit wurden Sie 1977 zum Vizepräsidenten und 1988 zum Präsidenten des Bayerischen Schullandheimwerks bestellt. 1992 übernahmen Sie das verantwortungsvolle Amt des 1. Vorsitzendendes Ver-bandes Deutscher Schullandheime. Ihrem großen persönlichen Einsatz sind zahlreiche Projekte zu verdanken, wie z. B. gemeinsame Aufenthalte ausländischer und deutscher Schulklassen oder auch von Klassenaus den neuen Ländern. Sie haben sich jahrzehntelang mit ganzer Kraft und unter Verzicht auf Ihre Freizeit für das Schullandheimwesen in Mittelfranken, in Bayern und auf Bundesebene eingesetzt. Durch Ihre hervorragenden Leistungen haben Sie sich um das Gemeinwohl verdient gemacht.

Für Ihre Verdienste hat Ihnen der Herr Regierungspräsident das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. Ich freue mich sehr, Ihnen diese hohe Auszeichnung aushändigen zu dürfen.


-> zurück zur Übersicht